Kommentare 0

Moers: Bürger schätzen die Bibliothek

Dieses Fazit zogen FDP-Mitglieder, die eine Umfrage mit Passanten auf dem Markt und vor der Bücherei durchgeführt haben. Sie griffen die Ergebnisse einer Projektarbeit von Studenten der FH für öffentliche Verwaltung auf (siehe dazu die Meldung vom 5.2. im Weblog). Aus den dort geäußerten Vorschlägen und Anregungen wurde ein Fragebogen erstellt, der Grundlage für die Gespräche mit den Bürgern war.
Der Vorschlag eines „Moers-Kultur-Pass“, der verbilligten Zugang zu sämtlichen kulturellen Angeboten der Stadt ermöglicht, wurde von 75 % der Befragten befürwortet. Etwa 50 % wünschten sich Öffnungszeiten vor 11 Uhr, besonders an Markttagen, 20 % vermissen eine gemütlichere Atmosphäre. Bei den Gesprächen wurde auch festgestellt, dass die Bibliothek mehr Leser hat, als in der offiziellen Statistik aufgeführt sind, da Familien sich oft einen Leserausweis teilen. Insgesamt 67 % Prozent der Befragten gaben an, Leser zu sein.
Durch die Gespräche konnten auch einige neue Buch- und Vorlesepaten gewonnen werden.
RP Online berichtete:
http://www.rp-online.de/public/article/548275

Schreibe eine Antwort