Kommentare 0

Oberhausen: Spar- und Streichvorschläge

Im Anschluss an die von lobenden Worten für die Bibliothek begleiteten Kulturausschusssitzung wurden von der Kämmerei am 23.4. die aktuellen Etatzahlen bekanntgegeben. „Der Tag des Buches war für uns der Tag des Kulturschocks“, kommentierte Bibliotheksleiter Dr. Schneider die geplanten Einsparungen. Der Jahresetat von 2,7 Millionen Euro soll um 911.000 Euro reduziert werden. Weiter sehen die Sparvorschläge eine Reduzierung der Zweigstellen auf drei und die Einstellung des Bücherbusses vor. Für die Schulbibliotheken bedeuten die Planungen laut Zeitungsangaben die „faktische Auflösung“.
Der Beigeordnete Herr Tsalastras betonte, dass es sich nur um Vorschläge handelt und die Entscheidung auf der politischen Ebene getroffen werden muss.
Die NRZ berichtete: http://www.derwesten.de/nachrichten/news-41094308/detail.html

Schreibe eine Antwort