Kommentare 0

Wülfrath: Kulturausschussbericht

Die Wülfrather Medienwelt hat einen Bericht für den Kulturausschuss mit einer Drei-Jahres-Statistik vorgelegt. Daraus geht hervor, dass die Zahl der angemeldeten Benutzer von 2.228 im Jahr 2005 um zehn Prozent auf 2.004 im Jahr 2007 zurückgegangen ist. Die Besucherzahl, im Jahr 2005 noch bei 42.190, ist nach einem Rückgang auf 38.655 im Jahr 2006 im vergangenen Jahr wieder auf 39.865 gestiegen.
Den Rückgang der Entleiherzahl und den gleichzeitigen Anstieg der Besucherzahl führt die Medienwelt zum einen auf ein verändertes Nutzerverhalten zurück. Die Wülfrather Medienwelt werde immer stärker ein Kommunikationstreffpunkt. Die Bürger nutzen den Bestand vor Ort oder den Internetzugang um dort Informationen zu finden.
Der Rückgang der Ausleihen von 90.970 (2005) auf unter 83.440 (2007) wird auch mit dem veralteten Medienangebot, insbesondere im Roman- und Sachbuchbestand, begründet. Um dem zu begegnen sei eine regelmäßige Aktualisierung des Medienangebots notwendig (der Medienetat ist von 15.823 € im Jahr 2005 auf 11.269 im Jahr 2007 € gesunken).
Ein Bibliotheksverbund, bei dem jede Bücherei im Kreis Mettmann einen Bestandsschwerpunkt aufweist, ist laut Bericht nicht realisierbar. Familien und älteren Besuchern sei es nicht zuzumu-ten, in Nachbarstädte zu fahren, um Medien abzuholen. Das Versenden mit der Kreispost sei nur in Einzelfällen sinnvoll, da die Wartezeit von mindestens einer Woche in der Regel nicht ange-nommen werde. Während der Postlaufzeiten wären die Medien außerdem der Benutzung entzo-gen. „Eine Bibliothek vor Ort mit einem breiten Medienangebot und kurzen Wegen ist unabding-bar“, heißt es im Bericht.
Zur Gewinnung neuer Leserinnen und Leser plant die Medienwelt u.a. den Kauf weiterer Medien für Schüler, Medien zur Aus- und Weiterbildung, die Umlagerung des Jugend- und Lernbereichs, den Kauf neuer Möbel sowie von zwei Internet-PC, die Erweiterung der Internetseite durch eine schülerrelevante Linkssammlung und das erneute Angebot eines Sommerleseclubs.

Schreibe eine Antwort