Kommentare 0

Bildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)

„MINT Zukunft schaffen” soll Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahebringen und eine Multiplikationsplattform für alle MINT-Initiativen in Deutschland sein. Ziel der neuen Web-Plattform ist es, die Einzelinitiativen von Verbänden, Unternehmen, Universitäten, Stiftungen und anderen Organisationen zu bündeln und über Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen zu informieren. Für Nordrhein-Westfalen sind bisher 23 Initiativen aufgelistet.
Die Initiative ist als gemeinnütziger Verein organisiert, in dem u.a. Verbände der Wirtschaft Mitglied sind. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Andreas Storm (MdB) begrüßte auf der Eröffnungsveranstaltung am 5. Mai die Initiative „MINT Zukunft schaffen“. Eine Informationsplattform unter anderen für den Themenkreis Job und Karriere?
Zur Website: http://www.mintzukunft.de

Schreibe eine Antwort