Kommentare 0

E-Book-Lesegeräte von Amazon und Sony

2009 soll sowohl Amazons „Kindle“, also auch der Sony-Reader auf dem deutschen Markt eingeführt werden. Das Kindle ist etwas schwerer und größer als der Sony-Reader und verfügt über eine drahtlose Schnittstelle. Hauptunterschied sind aber die unterschiedlichen nicht miteinander kompatiblen Textformate. Der Kindle zeigt Texte in einem eigenen Format von Amazon, reine Textdateien und Texte im Mobipocket-Format an, der Sony-Reader verwendet das Epub- und das Adobe E-Book-Format. Digitales Rechtemanagement kommt in beiden Geräten zum Einsatz.
Quellen: http://feeds.feedburner.com/~r/bibliothekarischde/~3/379876652/
http://www.heise.de/newsticker/meldung/115211

Schreibe eine Antwort