Kommentare 0

UNESCO: Deutsches Memory of the World-Forum gegründet

Das Unesco-Register des dokumentarischen Erbes der Menschheit umfasst wertvolle Buchbestände, Handschriften, Partituren, Unikate, Fotos, Bild- und Tondokumente aus aller Welt. Ziel ist es, dieses ‚Memory of the World’ zu bewahren, digital aufzubereiten und weltweit zugänglich zu machen. Deutschland ist mit zehn Einträgen in diesem Register vertreten, die die Vielfalt deutscher Beiträge zur Kultur- und Wissensgeschichte dokumentieren sollen.

Diese zehn Institutionen haben sich am 25. November zum bundesweiten ‚Memory of the World-Forum’ zusammengeschlossen. Dadurch soll zum einen der Erfahrungs-, Wissens- und Informationsaustausch gestärkt und zum anderen die Sichtbarkeit des Programms gefördert werden. Die zehn deutschen Einträge im UNESCO-Weltregister umfassen unter anderem Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks, Beethovens 9. Sinfonie, Goethes literarische Nachlasse, die Hausmärchen der Gebrüder Grimm und den Briefwechsel des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Insgesamt umfasst das UNESCO-Register bisher 158 dokumentarische Zeugnisse von weltweiter Bedeutung.

 http://www.unesco.de/mow.html?&L

(Quelle: dbv-Newsletter international 11/2008)

Schreibe eine Antwort