Kommentare 0

Deutscher Kulturrat: Konjunkturprogramm – Kulturfinanzierung mittelfristig in Gefahr

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, befürchtet durch die rasant wachsende Neuverschuldung der öffentlichen Hände mittelfristig massive Auswirkungen auf die Kulturfinanzierung von Bund, Ländern und Gemeinden.
Die jetzt aufgetürmten Schulden werden irgendwann zurückgezahlt werden müssen. Außerdem soll im Grundgesetz eine so genannte Schuldenbremse verankert werden, mit der die Nettokreditaufnahme begrenzt werden soll. Wenn darüber hinaus Deutschland die Maastricht-Kriterien auf längere Sicht nicht erfüllen kann, werden insbesondere die so genannten freiwilligen Leistungen dafür herhalten müssen, um den Schuldenberg abzubauen. Die Kulturförderung ist eine solche freiwillige Leistung, die, wie die Kulturfinanzierung der Länder und Kommunen zeigt, sich besonders gut für Kürzungen eignet.

Lesen Sie weiter:
http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=1469&rubrik=2

Schreibe eine Antwort