Kommentare 0

Gerichtsurteil: Leseplätze erlaubt, Herunterladen aber nicht

In dem Gerichtsverfahren Eugen Ullmer Verlag gegen die Technische Universität (TU) Darmstadt hat das Landgericht Frankfurt/Main eine Entscheidung getroffen.

Danach verstoßen Elektronische Leseplätze in Bibliotheken nicht gegen das Urheberrecht von Verlagen. Benutzer dürfen die Inhalte von Büchern aber nicht auf USB-Sticks oder andere digitale Träger herunterladen. Der Verlag war der Ansicht, dass die TU den Inhalt wissenschaftlicher Veröffentlichungen den Benutzern ihrer Bibliothek nicht kostenlos elektronisch zur Verfügung stellen oder zum Download anbieten darf.

Nach Aussführungen des Vorsitzenden der Sechsten Zivilkammer des Landgerichts, Werner Rau, ist eine elektronische Verwertung von Buchinhalten urheberrechtlich solange zulässig, wie keine „dem entgegenstehenden Verträge bestehen“. Dies sei bei der TU Darmstadt nicht der Fall. Lediglich das Herunterladen und Kopieren der Buchinhalte betreffen urheberrechtliche Belange.

Quelle: http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Gerichtsurteil-Leseplaetze-erlaubt-Herunterladen-aber-nicht-4351524.html

Schreibe eine Antwort