Kommentare 0

Googles Vision von der Zukunft digitaler Bücher

Dan Clancy, Google Books engineering director, erläuterte bei einem Vortrag im Computer History Museum in Mountain View, USA, wie er sich die digitale Bücherwelt der Zukunft vorstellt. Jeder der möchte, kann bei Google einen Online-Zugang – eine sogenannte Cloud – erwerben. Alle E-Books, die man kauft, werden nicht mehr auf dem eigenen Rechner gespeichert, sondern in der Cloud. Der ausgelagerte Speicherort ist überall und mit allen Endgeräten zugänglich. Gleichzeitig könnte Google mit interessierten Buchhändlern Partnerschaften eingehen. Neben den gedruckten Büchern können die Buchhändler eine Google-Edition anbieten. Ziel ist es, viele Händler, viele Endgeräte und einen zentralen Speicherort zusammenzubringen.

Bereits in naher Zukunft soll es in den USA möglich sein, einen Online-Zugang für E-Books bei Google zu kaufen. Abos für Firmen und Organisationen sind vorgesehen. Urheber sollen 68 Pro-zent der Einnahmen aus den Buch- und Aboverkäufen und den Werbeeinahmen im Umfeld des Buchtitels erhalten. In Deutschland soll der kostenpflichtige Google-Zugang ggf. bereits Ende dieses Jahres durch die Partner der Google Buchsuche freigeschaltet werden können.

Zum Vortrag: http://www.mediabistro.com/baynewser/google_book_settlement/google_engineering_director_spells_out_vision_for_the_future_of_digital_books_123167.asp#more

Quelle: http://www.boersenblatt.net/332368/

Schreibe eine Antwort