Kommentare 0

Handy und Internet: neue W3B-Studie zum mobilen Internet

Das Marktforschungsunternehmen Fittkau und Maaß Consulting hat neue Ergebnisse der W3B-Studie „Das mobile Internet“ veröffentlicht. Danach nutzen nur ca. 25 % der internetfähigen Handy-Besitzer ihr Handy für den Zugang zum Internet. Das künftig mehr Handynutzer im Internet surfen, halten die Marktforscher für eher unwahrscheinlich. Dagegen stehen Smartphone-Besitzer (Blackberry oder iPhone z.B.) dem mobilen online-Zugang offener gegenüber.

Zu den Ergebnissen der Studie: http://www.w3b.org/nutzungsverhalten/mobiles-internet-nicht-attraktiv-genug.html

Schreibe eine Antwort