Kommentare 0

IFLA: 7. Ende der deutschen IFLA-Präsidentschaft

Auf der IFLA-Generalversammlung am 27.August in Mailand endet die zweijährige Präsidentschaft von Prof. Dr. Claudia Lux. Ihre Nachfolgerin wird die Südafrikanerin Ellen Tise sein, der wiederum 2011 die Kanadierin Ingrid Parent nachfolgen wird.

Einige Maßnahmen, die Claudia Lux eingeführt hat, werden auch von Ihren Nachfolgerinnen übernommen. So zum Beispiel der Presidential Newsletter und das IFLA-Presidential Meeting, das im kommenden Jahr in Südafrika stattfinden wird. Das Thema “Bibliotheken auf die Tagesordnung!“, das sich die deutsche IFLA-Präsidentin gewählt hatte, bleibt auch weiterhin aktuell und findet weltweit vielseitige Umsetzung.

Bei der Neubesetzung der IFLA-Sektionen und den Kernaktivitäten gibt es eine erfreulich hohe Anzahl deutscher Kollegen:

http://www.ifla-deutschland.de/de/ifla_in_deutschland/gremienvertreter/sektionen.html

Schreibe eine Antwort