Kommentare 0

Elisabeth Niggemann Preisträgerin des Julius-Campe-Preises der Kritik 2009

Wie das Börsenblatt mitteilt, erhält die Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek Elisabeth Niggemann in diesem Jahr den Julius-Campe-Preis der Kritik, den der Hamburger Hoffmann und Campe Verlag 2009 zum achten Mal verleiht.

Die Begründung der Jury: „Elisabeth Niggemann ist viel mehr als eine moderne „Büchersammlerin“. Sie ist Vermittlerin, Botschafterin und Managerin unseres Wissens. Ihr verantwortungsbewusstes Engagement an der Schnittstelle zwischen Verlagen, Buchhandel, Bibliotheken, Autoren und Lesern verdient höchsten Respekt.“

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 16. Oktober, in der Frankfurter Alten Oper statt.

Zum Artikel: http://www.boersenblatt.net/339639/

Schreibe eine Antwort