Kommentare 0

Deutscher Kulturrat: Kulturpolitische Mindestanforderungen an die neue Bundesregierung

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat nach Diskussionen im Sprecherrat und in der Mitgliederversammlung Mindestanforderungen an den neuen Deutschen Bundestag und die Bundesregierung formuliert:

„1. Staatsziel Kultur: Die Verankerung des Staatsziels Kultur im Grundgesetz muss jetzt endlich erfolgen.
2. Nothilfefonds des Bundes: Ein Nothilfefonds des Bundes für in Not geratene Kultureinrichtungen und freie Träger der Kulturarbeit muss zügig eingerichtet werden.
3. Kulturetats: Eine Steigerung der Kulturetats für die Kulturförderung im Inland (BKM) und im Ausland (Auswärtiges Amt) werden auch als Signal für die Kulturförderung in den Kommunen und den Ländern verstanden werden.
4. Digitalisierung: Eine umfängliche Diskussion über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Kultur und Gesellschaft sind überfällig.
5. Geistiges Eigentum: Die Debatte zur Weiterentwicklung des Urheberrechts und Stärkung des Bewusstseins für das geistige Eigentum muss konsequent und offen fortgeführt werden.
6. Künstlersozialversicherung: Die mittelfristigen Wirkungen der Reform der Künstlersozialversi-cherung aus der 16. Wahlperiode müssen abgewartet werden.
7. UNESCO-Konvention Kulturelle Vielfalt: Die Umsetzung der UNESCO-Konvention Kulturelle Vielfalt auf der Bundesebene muss jetzt angegangen werden.„

Weitere Informationen:

http://www.kulturportal-deutschland.de/kp/artikel.html?artikelid=3651

Quelle: http://www.kulturrat.de

Schreibe eine Antwort