Kommentare 0

dbv und kirchliche Büchereiverbände im Gespräch

Der Borromäusverein berichtet in seinem Newsletter 12.09 von einem Gespräch zwischen dbv und kirchlichen Büchereiverbänden:

„Auf Einladung der Vorsitzenden des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv), Prof. Dr. Gabriele Beger, fand Mitte November erstmals ein Gespräch zwischen Vertretern des dbv-Vorstandes und den kirchlichen Büchereiverbänden statt. Als Ergebnisse wurden die weitere Zusammenarbeit bei der Bibliothekskampagne des dbv „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ und die Mitwirkung von Vertretern der kirchlichen Büchereiarbeit in einer neu gegründeten AG zur Überarbeitung des Positionspapiers Ehrenamt des DBV vereinbart.

Auf der Grundlage des Positionspapiers von 1999 sollen der Stellenwert und die Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements und dessen hauptamtliche Begleitung gerade in öffentlichen Büchereien beschrieben werden.

Mit der Wahrnehmung einer guten und unmittelbaren Kommunikation zwischen DBV und den kirchlichen Verbänden hat die DBV-Vorsitzende aus dem Kreis des Vorstandes Dr. Hans-Jürgen Lorenzen beauftragt.“

Quelle: bv.-Newsletter 12.09

Schreibe eine Antwort