Kommentare 0

Jungen lesen – aber anders

Sie greifen viel lieber zum Fußball, zur Spielkonsole und zum Schraubenschlüssel statt zum Buch: Wie die Leselust bei Jungen der Klassenstufe drei bis sechs dennoch geweckt werden kann, zeigt das Leseförderprojekt des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport sowie der Stiftung Lesen. Unter dem Motto „Jungen lesen – aber anders“ regen speziell entwickelte Unterrichtsmaterialien und Elterninformationen dazu an, sich über Lektürevorlieben von Schülern zu informieren. Ergänzt werden die Informationen durch zahlreiche Lese- und Medientipps. Darüber hinaus können Lehrkräfte im Rahmen einer Fortbildung ihre Kenntnisse zum Thema „Leseförderung für Jungen“ vertiefen – und einen Elternflyer kostenlos im Klassensatz bestellen. Die Materialien erhalten nach den Osterferien alle allgemeinbildenden Schulen in Sachsen.

Quelle Dashöfer Newsletter 6.4.

Schreibe eine Antwort