Kommentare 0

Mobiles Internet hat die breite Masse noch nicht erreicht

Die steigende Nachfrage nach „Apps“ wird oft als Indikator der zunehmenden Bedeutung des mobilen Internets herangezogen. Die eigens für Smartphones konzipierten Programme, Anwendungen und Spiele erfreuen sich bei deren Besitzern großer Beliebtheit.
Jedoch zeigen die W3B-Studienergebnisse auf, dass das mobile Internet bei der breiten Masse noch nicht angekommen ist und es hauptsächlich ein Medium für Besitzer von den mobilen Premium Geräten, den Smartphones, ist. Der große Wachstumsschub für den mobilen Online-Markt steht den W3B-Studienergebnissen zufolge noch aus. Wahrscheinlich kann er durch neue Geräte aus der Welt der Surfpads und Tablet-PCs noch verstärkt werden. Fazit: Die Zukunft des mobilen Internets steht noch am Anfang.

Quelle: http://www.w3b.org/nutzungsverhalten/das-mobile-internet-fuer-die-klasse-nicht-fuer-die-masse.html

Schreibe eine Antwort