Kommentare 0

Neue Sicherheitslücke im Windows-Betriebssystem von Microsoft

„IT-Sicherheitsexperten haben eine neue Schwachstelle im Microsoft-Betriebssystem Windows entdeckt. Von der Schwachstelle betroffen sind alle Versionen der Windows-Betriebssysteme, für die Microsoft aktuell Support bietet: Windows XP, Windows Vista und Windows 7 sowie Windows Server 2003 und Windows Server 2008.
Microsoft hat die Schwachstelle bestätigt und arbeitet bereits an einem Patch, um die Sicherheitslücke zu schließen. Der Hersteller beschreibt auf seiner Webseite in einem Security Advisory mehrere Workarounds, wie sich Nutzer kurzfristig durch einen Eingriff in die Windows Registry schützen können. Über die Webseite stellt Microsoft zu diesem Zweck auch ein „Fix it“-Tool bereit, welches die notwendigen Änderungen in der Windows Registry automatisch vornimmt. Bis zum Erscheinen eines Patches rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zur Umsetzung aller im Microsoft Security Advisory beschriebenen Empfehlungen…“

Zur vollständigen Pressemitteilung:
https://www.bsi.bund.de/cln_165/ContentBSI/Presse/Pressemitteilungen/Sicherheitsluecke_Windows_210710.html

Schreibe eine Antwort