Kommentare 0

IFLA: Claudia Lux erhält höchste Auszeichnung des Weltverbands der Bibliotheken

Claudia Lux, Generaldirektorin der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und ehemalige IFLA-Präsidentin, wurde auf der IFLA Jahrestagung in Göteborg als Honorary Fellow ausgezeichnet. Der Preis ist die höchste Auszeichnung des Weltverbandes der Bibliotheken.

Ihre Kampagne „Libraries on the Agenda“ sei ein weltweiter Erfolg, der zu einem „stärkeren Engagement der Bibliothekare in sozialen und politischen Prozessen“ führte. Claudia Lux habe für die Bibliotheken ein starkes Netzwerk mit Partnern außerhalb des Bibliothekswesens geknüpft.

Quelle: http://www.berlin.de/landespressestelle/archiv/2010/08/16/306567/
Weitere Informationen zur Person: http://www.zlb.de/generaldirektion

Schreibe eine Antwort