Kommentare 0

Sachsen: Diskussion zum Bibliotheksgesetz

Die Arbeitsgemeinschaft Bildung der SPD Sachsen hat am 13. Oktober mit einer Podiumsdiskussion die Diskussion zum Thema „Brauchen wir ein Bibliotheksgesetz – und wenn ja wie viele?“ eröffnet. Als Diskussionsteilnehmer waren Waltraud Frohß, Leiterin der Landesfachstelle für Bibliotheken (Chemnitz) und Dr. Arne Ackermann, Direktor der Leipziger Städtischen Bibliotheken (LSB) eingeladen. Die Podiumsdiskussion stand unter dem Motto „Die Kleinen und die Großen. Zur Situation der Öffentlichen Bibliotheken in Sachsen“.

Den Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier:

http://digiwis.de/blog/2010/10/24/der-buerger-muss-im-mittelpunkt-stehen-zur-lage-oeffentlicher-bibliotheken-in-sachsen/

Schreibe eine Antwort