Kommentare 1

Start für „Digitalen Radiergummi“ X-pire!

Nach der „Prototyp-Phase“ kommt jetzt der „digitale Radiergummi“ X-pire!, der von der Bundesregierung unterstützt wird, zum Einsatz. Zunächst wird er nur für digitale Bilder anwendbar sein. Hierbei können Daten verschlüsselt ins Netz hochgeladen werden, indem ein bestimmter Zeitraum definiert wird. Nach Ablauf des Zeitraums können die Daten nicht mehr abgerufen werden. Professor Michael Backes, Lehrstuhl für IT-Sicherheit und Kryptographie an der Universität des Saarlandes, gründete die X-pire GmbH gemeinsam mit Stefan Lorenz, einem seiner ehemaligen Studenten. Die Scheer Group sei laut X-pire Mitte Januar als Investor hinzugekommen. Geschäftsführer ist jetzt ein ehemaliger Manager der IDS Scheer AG.

Heise online meldete: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Digitaler-Radiergummi-ist-gestartet-1175979.html
Weitere Infos zur Software: http://www.x-pire.de/

1 Kommentar

  1. Also ich bin noch immer nicht überzeugt, dass das die wirklich Lösung ist, vielmehr wird hier eine Sicherheit vorgegaukelt, die gar nicht existiert, denn die Bilder können von jedem weiterhin kopiert und erneut genutzt werden. Also muss man auch mit diesem sicherlich nicht völlig unsinnigen Schutz trotzdem überlegen was man tut.

Schreibe eine Antwort