Kommentare 0

Neue Studie zu funktionalem Analphabetismus

7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Die „Level one“-Studie von Anke Grotlüschen, Professorin an der Uni Hamburg, kommt zu dem Ergebnis, dass mehr als 14 % der Erwerbsfähigen in Deutschland, also etwa 7,5 Millionen Erwachsene, funktionale Analphabeten sind: Sie können einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch zusammenhängende – auch kürzere Texte. Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat mit Bezug auf die Studie ein Grundbildungspakt für Alphabetisierung angekündigt, in dem ein breites gesellschaftliches Bündnis helfen soll, Lese- und Schreibkenntnisse bei Erwachsenen zu verbessern.

Weitere Informationen unter: http://www.bmbf.de/de/426.php

Schreibe eine Antwort