Kommentare 0

Bundespräsident Wulff: Benefizkonzert für die Leseförderung

Die Bedeutung des Lesens für die Gesellschaft haben Bundespräsident Christian Wulff und Ministerpräsident Kurt Beck hervorgehoben. „Ohne Lesen, ohne leidenschaftliches Lesen geht unserem Land (…) kulturelle Kraft verloren“, sagte Wulff beim ersten Benefizkonzert des Bundespräsidenten in Rheinland-Pfalz am 16. April.

Noch immer gebe es in Deutschland sehr viele Analphabeten und auch Menschen, die nicht lesen wollen. Zugleich betonte der Bundespräsident: „Ein Buch vor den Augen verhindert in der Regel ein Brett vor dem Kopf.“ Ministerpräsident Beck bezeichnete die Leseförderung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es komme auch im Zeitalter elektronischer Medien darauf an, Lesefähigkeit und Lesefertigkeit nicht nur zu erhalten, sondern zu erhöhen.

Das Benefizkonzert fand zugunsten der Leseförderprojekte der Stiftung Lesen statt.

http://www.rlp.de/no_cache/einzelansicht/archive/2011/april/article/lesefoerderung-ist-gesamtgesellschaftliche-aufgabe/

Schreibe eine Antwort