Kommentare 0

USA: Bericht zur Lage der Bibliotheken in Amerika 2011

Der amerikanische Bibliotheksverband hat im April den Jahresbericht zur Lage der Bibliotheken in den USA 2011 herausgegeben. Ein Fazit des letzten Jahres: Trotz der Budgetkürzungen in Bibliotheken und der reduzierten Angebote haben mehr als zwei Drittel von rund tausend Erwachsenen, die bei einer Umfrage der American Library Association im Januar kontaktiert wurden, angegeben, dass die Unterstützung von Bibliotheken bei der Jobsuche oder bei dem Vorhaben, sich selbstständig zu machen, wichtig für sie war. 65 Prozent von ihnen hatten im vergangenen Jahr eine Bibliothek besucht, wobei der Frauenanteil mit 72 Prozent deutlich höher lag als der von Männern. Von den weiblichen Bibliotheksnutzern sind es insbesondere arbeitende Frauen, arbeitende Mütter und Frauen zwischen 18-54 Jahren, die die Bibliothek nutzten. 58 Prozent von denen, die befragt wurden, hatten einen Bibliotheksausweis.

http://ala.org/ala/newspresscenter/mediapresscenter/americaslibraries2011/index.cfm

Quelle: dbv-Newsletter International 2011/05

Schreibe eine Antwort