Kommentare 0

Solingen: Präventive Streifengänge gegen Drogenabhängige in der Bibliothek?

Die Probleme mit Drogenabhängigen in der Stadtbibliothek Solingen reißen nicht ab: Eine 76-Jährige wurde zuerst in der Stadtbibliothek von einer 24-jährigen Drogenabhängigen bestohlen und dann vom Freund der Taschendiebin auf der Mummstraße so schwer verletzt, dass sie mit Brüchen ins Krankenhaus kam. Die Bibliotheksleiterin Claudia Elsner-Overberg berichtete erst vor kurzem im Kulturausschuss über die Probleme, die die Stadtbibliothek mit Drogenabhängigen hat. Laut der Stadtsprecherin Sabine Rische wird die Situation in der Stadtbibliothek Thema beim nächsten Treffen von Polizei und Ordnungsamt im Rahmen der Ordnungspartnerschaft sein. „Dann werden die Experten überlegen, ob zum Beispiel präventive Streifengänge wieder aufgenommen werden sollten.“

Quelle: http://www.rp-online.de/bergisches-land/solingen/nachrichten/streifengaenge-gegen-junkies-in-der-buecherei-1.2526055

Schreibe eine Antwort