Kommentare 0

Kritik am „Deutschen Lernatlas 2011“

Wie WDR.de berichtet, äußert Bildungsexperte Horst Weishaupt starke Zweifel an den Ergebnissen der Bildungsstudie, die im November 2011 von der Bertelsmann Stiftung veröffentlicht wurde. (Wir berichteten: Deutscher Lernatlas 2011) Er bemängelt u. a. die Datenbasis, auf denen Ergebnisse generiert wurden. Horst Weishaupt hat den Kreis Lippe bezüglich des Projektes „Lernen vor Ort“ beraten. Die Bildungsstudie untersuchte, wie gut es sich in den rund 400 Kreisen und kreisfreien Städten der Republik lernen lässt. Dabei wurde nicht nur das Lernen in Schulen, Hochschulen oder Betrieben berücksichtigt, sondern auch das persönliche und soziale Engagement der Bürger. Die Studie zeigt große Unterschiede innerhalb Deutschlands auf. WDR.de sprach mit Horst Weishaupt über Sinn und Unsinn solcher Vergleiche.
Quelle und zum Interview: http://www.wdr.de/wissen/wdr_wissen/themen/schule_beruf/aktuell/2011/12/lernatlas.php5

Schreibe eine Antwort