Kommentare 0

Mönchengladbach: Stadtteilbibliotheken vor der Schließung?

Nicht besetzte Stellen, kranke Mitarbeiter und keine Vertretungen. Guido Weyer, Leiter des Fachbereichs Bibliotheken, fürchtet, dass zwei der vier Büchereien bald geschlossen werden müssen. Seit über einer Woche ist die Stadtteilbibliothek im Giesenkirchener Schulzentrum aufgrund einer erkrankten Mitarbeiterin geschlossen. Mit sechs unbesetzten Stellen hat die Bibliothek derzeit zu kämpfen. „Der Kämmerer gibt sie teilweise schon seit zwei Jahren nicht frei.“ Außerdem werden bald noch zwei weitere Stellen vakant. „In der Rheydter Bibliothek gehen zwei Mitarbeiterinnen in den Ruhestand“, sagt Guido Weyer. Die Verwaltung bemüht sich um schnelle Lösungen bezüglich der Stellen, sagt Stadtsprecher Wolfgang Speen. „Wir sind sicher, die Stadtteilbibliothek in Giesenkirchen bald wieder öffnen zu können.“ Und mit einer Schließung der Filiale in der Rheindahlener Filiale rechne er auch nicht. „Da müssen Lösungen gefunden werden.“ Das sei ein normales Verfahren. „Und das dauert halt seine Zeit.“

Quelle: http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/aus-fuer-stadtteilbibliotheken-1.2747984

Schreibe eine Antwort