Kommentare 0

50 Jahre Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein

Die schleswig-holsteinischen Fahrbüchereien feierten am 18. August 2012 ein halbes Jahrhundert mobile Bibliotheksgeschichte. Der Büchereiverein Schleswig-Holstein e.V. organisierte zum Jubiläum ein buntes Rahmenprogramm. Eröffnet wurde der Festtag von der Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk. In ihrer Jubiläumsansprache hob sie die ungebrochene Bedeutung der Fahrbüchereien zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse für die Bevölkerung im Flächenland Schleswig-Holstein hervor.
Heute versorgen 13 Fahrbüchereien in 9 Kreisen die Bürgerinnen und Bürger an 2021 Haltepunkten in 586 Gemeinden mit Medien aller Art. Zum Vergleich: 1963 hielten die Bücherbusse an 160 Haltestellen. Außerdem übernehmen zwei Fahrzeuge der Dänischen Zentralbibliothek für Südschleswig die mobile Literaturversorgung der dänischen Minderheit. Besondere Angebote für Grundschulen und Kindergärten wie beispielsweise die Wissensboxen für den Unterricht zu vielen dort behandelten Themen sowie speziell zusammengestellte Medien zum Spracherwerb sorgen für eine frühzeitige Förderung der Lese- und Sprachfertigkeiten von Kindern. Darüber hinaus stehen Senioreneinrichtungen und Betreuern von Seniorengruppen Bücher, Materialien und Wii-Spielkonsolen für die Arbeit mit älteren Menschen zur Verfügung.

Die Fahrzeug-Chronik der ländlichen Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein von 1962 bis heute finden Sie hier:
www.bz-sh.de/index.php?option=com_jdownloads&Itemid=175&view=viewdownload&catid=110&cid=549

Schreibe eine Antwort