Kommentare 1

Facebook alleine genügt nicht

Mittlerweile sind viele Bibliotheken auf sozialen Netzwerken präsent, vorwiegend mit einer Facebook-Seite. Doch es zeichnet sich eine gewisse Ernüchterung über den Nutzen der Aktivitäten in sozialen Medien ab. In einem Beitrag von Rudolf Mumenthaler wird gezeigt, dass der Umgang mit sozialen Netzwerken strategische Überlegungen und Kompetenz erfordert.
http://ruedimumenthaler.ch/2012/12/18/soziale-medien-ein-opfer-ihres-erfolgs/
Quelle: InfoDigital der Fachstelle Stuttgart – Februarausgabe

Schreibe eine Antwort