Kommentare 0

IGLU 2011: Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung vorgestellt

Die Ergebnisse der dritten internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) wurden am 11. Dezember 2012 vorgestellt. Zentrale Ergebnisse sind unter anderem: Im internationalen Vergleich erreichen deutsche Grundschüler erneut ein Kompetenzniveau im oberen Drittel. Die überwiegende Mehrheit hat eine positive Einstellung zum Lesen. Immer mehr Kinder Lesen auch in ihrer Freizeit gerne. Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund und Kinder aus sozial schlechter gestellten Familien zählen nach wie vor zu den Problemgruppen. Eine systematische und durchgängige Sprach- und Leseförderung ist auch zukünftig von großer Bedeutung.

Weitere Informationen http://www.ifs-dortmund.de/pirls2011.html
Quelle: BZ-Newsletter 01/2013

Schreibe eine Antwort