Alle Artikel mit dem Schlagwort “Ehrenamt

Bibliothekspolitik

Kommentare 0

Kölner Thesen zum Ehrenamt

Auf der ökumenischen Fachtagung zum Ehrenamt vom 30./31. Januar 2009 in Köln sind unter dem Motto „Um Go!ttes Willen? – Wir engagieren uns“ Vertreter aus kirchlichen Initiativen und Verbänden zusammengekommen und haben neun Thesen zum Ehrenamt in den Kirchen verabschiedet.

Rolf Pitsch, Direktor des Borromäusvereins, hat die Thesen im Rahmen eines Gastvortrages für das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) vorgestellt.

Zum Vortrag:
http://www.pflaster-info-agentur.de/index.php?area=1&p=news&newsid=4997

Quelle: bv.-Newsletter 3.09

Kommentare 0

Umfassender Versicherungsschutz für Ehrenamtliche

Die Bundesregierung hat verbindliche rechtliche Rahmenbedingungen für die Tätigkeit der Freiwilligen geschaffen. Mit dem Start des neuen Freiwilligendienstes am 1. Januar 2009 werden die bislang gültigen vielfältigen Versicherungsregelungen gebündelt und der Versicherungsschutz ausgedehnt; die bisher erforderlichen und in vielen Fällen komplizierten Einzelfallprüfungen entfallen. Zu den Regelungen gehören die Absicherung bei Unfällen oder Krankheiten, die im Zusammenhang mit der Ausübung des Dienstes auftreten und der Haftpflichtschutz. Freiwillige, die sich im neuen Freiwilligendienst engagieren, genießen unabhängig vom Einsatzfeld als Pflichtversicherte den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Zudem sind sie über den Träger haftpflichtversichert. Der neue Freiwilligendienst aller Generationen unterstützt bundesweit Menschen, die freiwillig aktiv werden wollen und fördert das Miteinander der Generationen.

Weitere Informationen:
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=118482.html

 
Quelle: dbv-Newsletter Ausgabe 128

Kommentare 0

Leitfaden für Bildungspatenschaften (Mentoring) erschienen

Im Rahmen der „Aktion zusammen wachsen – Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern“ wurde im November der „Leitfaden für Patenschaften“ herausgegeben. In einer praxisorientierten Broschüre (Kooperationspartner: Vodafone Stiftung) werden Inhalt, die persönlichen und die praktischen Seiten einer Patenschaft erörtert.

Freiwillige unterstützen im Rahmen der Bildungspartnerschaft die schulische Ausbildung ihrer Patenkinder. In Deutschland werden Patenschaften vor allem im Bereich der Sprach- und Leseförderung geschlossen.

Zum Leitfaden:
http://www.aktion-zusammen-wachsen.de/data/downloads/webseiten/Patenleitfaden_WEB.pdf

Kommentare 1

Engagement bildet: Studie „Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement“

Die TU Dortmund und das Deutsche Jugendinstitut München haben eine Studie über die Bedeutung des freiwilligen Engagements als Lernfeld für Jugendliche veröffentlicht. Erstmals konnte die nachhaltige Wirkung eines außerschulischen Lernfeldes empirisch nachgewiesen werden.
Hierfür haben die Dortmunder und Münchener Forscher über 70 Interviews mit jungen Engagierten aus Jugendverbänden, Schülervertretungen und Initiativen in drei Bundesländern (NRW, Bayern, Sachsen) geführt.
Weitere Informationen:
http://www.bkj-remscheid.de/index.php?id=164&backPID=164&tt_news=3744

Kommentare 0

„Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“ verabschiedet

Zu den wesentlichen Änderungen des Gesetzentwurfes gehört, dass die Mitgliedsbeiträge an Fördervereine von kulturellen Einrichtungen auch dann steuerlich begünstigt werden, wenn die Mitglieder Gegenleistungen wie z.B. verbilligte Eintrittskarten erhalten. 
Daneben enthält das Gesetz zahlreiche Maßnahmen zum Bürokratieabbau (z.B.: förmlicher Zuwendungsnachweis erst ab einer Spende von über 200 Euro) und weitere steuerliche Vorteile für Bürger, die sich für die Kultur engagieren. Unter anderem wird der steuerliche Spendenabzug auf 20 % des Gesamtbetrages der Einkünfte angehoben. Die Veränderungen und Ergänzungen werden nach Inkrafttreten des Gesetzes rückwirkend zum 1. Januar 2007 gelten.
Quelle: http://www.bundesregierung.de/nn_23334/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2007/07/2007-07-06-bkm-buergerschaftliches-engagement.html
Zum Gesetzentwurf: http://dip.bundestag.de/btd/16/052/1605200.pdf (32 S., 576 KB)

Kommentare 0

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Die Initiative „für mich, für uns, für alle“ hat in Zusammenarbeit mit den öffentlichen Versicherern eine Broschüre zum Versicherungsschutz von Ehrenamtlichen veröffentlicht. „Sicher engagiert. Versicherungsschutz im Ehrenamt“ stellt die wichtigsten Versicherungsarten vor, erläutert die gesetzlichen Rahmenbedingungen und hilft beim Aufdecken und Schließen von Versicherungslücken. Die Broschüre steht als pdf-Dokument zum Herunterladen zur Verfügung:
http://www.buerger-engagement.de/1_initiative/publikationen/pdfs/Sicher_engagiert.pdf
(30 S., 1,33 MB)
Außerdem kann sie für 4,30 € + 3,90 € Versandkosten beim Deutschen Sparkassenverlag bestellt werden:
Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Charlottenstr. 47, 10117 Berlin, info@dsgv.de
http://www.sparkassen-shop.de/home/shop/Vereine,200/Sicher-engagiert,1034/
Quelle: Bibliotheksinfo für den Regierungsbezirk Köln 1/07,  S. 21