Alle Artikel in der Kategorie “Aus Verbänden und Institutionen

Kommentare 0

Evaluation des Förderprogramms „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern”

Mit dem Programm hochdrei – Stadtbibliotheken verändern hat die Kulturstiftung des Bundes (KSB) Impulse gesetzt, um Stadtbibliotheken in ihrer Rolle als kooperative und partizipative Kulturorte zu stärken. Die KSB hat das Programm in den Jahren 2022/2023 evaluiert. Die Evaluation hat die Bedeutung und Wirkung der Förderung aus Sicht der Bibliotheken und die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung analysiert. Damit wird ein Beitrag zum besseren Verständnis der Wirkungsweise des „Fonds hochdrei“ als Förderinstrument geleistet sowie die kulturpolitischen Impulse im öffentlichen Kontext beleuchtet. Der vollständige Evaluationsbericht kann bei Interesse per E-Mail bei der KSB angefordert werden. Mehr Informationen unter https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/wort_und_wissen/detail/summative_evaluation_des_programms_hochdrei_stadtbibliotheken_veraendern.html

Nachrichtenbild
Kommentare 0

dbv: Stellungnahme gegen Antisemitismus

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) veröffentlicht eine Stellungnahme gegen Antisemitismus und spricht sich darin für die Stärkung von Dialog und Zivilität aus. Darin reagiert der Verband mit Anteilnahme und tiefem Mitgefühl auf den menschenverachtenden Terrorüberfall der Hamas auf Israel und das Leid der palästinensischen Zivilbevölkerung im erneut eskalierenden Nahostkonflikt. https://www.bibliotheksverband.de/sites/default/files/2023-11/2023_11_dbv_Stellungnahme%20gegen%20Antisemitismus.pdf

Nachrichtenbild
Kommentare 0

„Netzwerk Bibliothek Medienbildung“: Neue Werbematerialien für Bibliotheken

Das Projekt „Netzwerk Bibliothek Medienbildung“ des Deutschen Bibliotheksverbands stellt Bibliotheken wieder Werbematerialien wie Plakate sowie eine Checkliste zum Thema „Fake News“ zur Verfügung. Mit den Materialien können sich Bibliotheken als wichtige Bildungspartner in der Kommune präsentieren und ihre medienpädagogischen Schulungsangebote sichtbarer machen. Bestellungen sind bis zum 26.11.2023 möglich: https://netzwerk-bibliothek.de/de_DE/werbematerial-bestellen

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Bundesverband deutscher Bibliotheksfreundeskreise (BdB): Mitglieder unterstützen Forderung nach Sonntagsöffnung

Die Mitglieder des Bundesverbands deutscher Bibliotheks-Freundeskreise e.V. (BdB) forderten auf ihrer Mitgliederversammlung im Oktober vom Gesetzgeber und den Unterhaltsträgern die Ermöglichung erweiterter Öffnungszeiten Öffentlicher Bibliotheken, um ihre Funktion als Orte der Bildung und Kultur für alle Bevölkerungsschichten zu stärken. Dazu gehöre auch die Ermöglichung der Sonntagsöffnung. Mehr Informationen unter https://www.bibliotheks-freundeskreise.de/aktivit%C3%A4ten/

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Handlungsempfehlungen zu Digitalität und digitaler Transformation im Kulturbereich

Die Kulturministerkonferenz hat Handlungsempfehlungen zu Digitalität und digitaler Transformation im Kulturbereich verabschiedet. Als eine der zentralen Herausforderungen der zukünftigen Prozesse sowohl für die Kulturverwaltung selbst wie für Kultureinrichtungen werden beispielsweise die Schaffung klar formulierter, konkreter und in Koordination mit allen Beteiligten entwickelter Digitalstrategien benannt.

Basierend auf einer über die Kulturstiftung der Länder an den Dienstleister Wider Sense in Auftrag gegebenen Studie wurden Empfehlungen zu den Handlungsfeldern Strategie und Ziele, Austausch und Vernetzung, Fördermaßnahmen, Personal und interne Kultur, Community Building und Audience Development, Digitale Infrastrukturen, Messung und Evaluation und Künstliche Intelligenz (KI) formuliert, die sich als Selbstverpflichtungen an die Länder, aber auch an kulturelle Einrichtungen sowie deren Träger wie Kommunen, Verbände und Stiftungen richten.

Für den Vorsitzenden der Kulturministerkonferenz und Minister für Wissenschaft und Kultur in Niedersachen, Falko Mohrs, machen die Handlungsempfehlungen deutlich, dass es darüber hinaus jedoch umfassender Leitbilder bedürfe, aus denen sich konsistente Digitalstrategien für Kulturverwaltung und Institutionen ableiten lassen.

Mehr Informationen unter https://www.kmk.org/aktuelles/artikelansicht/kultur-mk-verabschiedet-empfehlung-zur-digitalen-transformation-im-kulturbereich.html

Nachrichtenbild
Kommentare 0

EBLIDA: Direktionsstelle ausgeschrieben

Der europäische Bibliotheksverband EBLIDA sucht zum 01.01.2024 eine*n neue*n Direktor*in. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit guten akademischen und beruflichen Erfahrungen, die mit den Institutionen und Verfahren der Europäischen Union sowie den aktuellen Entwicklungen im europäischen Bibliotheks- und Informationssektor vertraut ist. Bewerbungen sind bis zum 13.11.2023 möglich.

Mehr Informationen unter https://eblida.org/eblida-is-seeking-to-recruit-a-new-director/

Nachrichtenbild
Kommentare 0

IFLA-Weltkongress 2024: Dubai zieht Einladung zurück

Vom 19. bis 23. August 2024 sollte der 89. IFLA-Weltkongresses 2024 in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden. Dubai hat nun die Einladung zur Ausrichtung des IFLA-WLIC 2024 zurückgezogen, wie die „Emirates Library and Information Association“ der IFLA vor wenigen Tagen mitteilte.

Da Dubai die einzige realisierbare Bewerbung war, wird im Jahr 2024 kein IFLA-Weltkongress stattfinden.

Weitere Informationen auf der offiziellen IFLA-Website: https://www.ifla.org/de/news/wlic-2024-withdrawn/

Nachrichtenbild
Kommentare 0

dbv: Bibliotheken 2023 – Themen, Zahlen, Forderungen

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) legt Bericht zur Situation der Bibliotheken in Deutschland vor. Die Publikation „Bibliotheken 2023“ erläutert Hintergründe zu Themen wie Sonntagsöffnung, Finanzsituation, E-Lending, Ganztagsbildung und Forschungsdatengesetz und gibt Einblicke, welche politischen Forderungen sich daraus für den Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) ergeben.
Die Publikation „Bibliotheken 2023“ kann unter diesem Link als pdf heruntergeladen werden: https://www.bibliotheksverband.de/publikationen

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Bayern: Neue Materialien für FaMI-Ausbilderinnen und Ausbilder

Die zuständige Stelle für die Berufsausbildung der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) Fachrichtung Bibliothek in Bayern hat Ende 2022 und Anfang 2023 mehrere neue und aktualisierte Materialien für die FaMI-Ausbilderinnen und -Ausbilder veröffentlicht: u. a. einen neuen Materialordner, die neue Broschüre „FaMI Ausbildung: Gewusst wie!“ und die aktualisierte zweite Auflage des Praxisleitfadens. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, die Anforderungen der schon in die Jahre gekommenen Ausbildungsordnung mit aktuellen Inhalten zu füllen und deren Anwendbarkeit praxisnah zu gestalten.

Mehr Informationen in der Augustausgabe von „Bibliotheksforum Bayern“ ab Seite 44: https://www.bibliotheksforum-bayern.de/fileadmin/archiv/2023-3/BFB_Magazin_03_2023_barrierefrei_Metadaten.pdf