Alle Artikel in der Kategorie “Termine, Ausschreibungen

Kommentare 0

Dieter Baacke Preisträger*innen 2022: Bundesfamilienministerium und GMK zeichnen medienpädagogische Projekte aus

Das Bundesfamilienministerium und die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) haben in 2022 wieder herausragende medienpädagogische Projekte ausgezeichnet. Der mit 12.000 Euro Preis wurde an acht Preisträger-Projekte in sechs unterschiedlichen Kategorien vergeben. Zudem gab es eine „besondere Anerkennung“ für ein Projekt.

Die ausgezeichneten Projeke sind:

  • Das Projekt „Cubes – digitale Welten. Experimentieren & Gestalten“ zu den „17 Zielen für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen mit 50 Kindern, durchgeführt von „Die Amsel“ und „Kubus Jugendkulturzentrum“ in Münster
  • Das Projekt „TruthTellers – Trust me, if you can…? Ein skeptisches Projekt über die Kraft des Erzählens“ des JFF Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, Berlin-Brandenburg rund um kritikfördernde Medienkompetenz für das Erkennen von Mechanismen und Funktionsweisen von Verschwörungserzählungen
  • Das Projekt „AntiAnti – Prävention von Online-Radikalisierung“ durchgeführt von medialepfade.org – Verein für Medienbildung e.V. in Berlin, welches den Erwerb kognitiv-analytischer Methoden im Kontext Verschwörungserzählungen, Hate Speech-Szenarien, Rechtsextremismus und Antisemitismus im Netz zum Ziel hatte
  • Das Filmprojekt „Don’t Stop Motion“ von der gleichnamigen Initiative aus Erfurt, für welches  geflüchtete junge Erwachsene mit nicht-geflüchteten Jugendlichen einen einstündigen Interview- und Stop-Motion-Film gedreht haben
  • Das Filmprojekt „Dreh’s Um – Deutsch-vietnamesische Perspektiven“ von Ostkreuz City gGmbH in Berlin, für welches Menschen deutsch-vietnamesischer Herkunft Dokumentarfilme  rund um Identität, Rassismus und Integration gedreht haben
  • Das Projekt „nimm!-Akademie – Gemeinsam durch die digitale Welt“ der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. in Duisburg, welches inklusiv konzipiert wurde und Gestaltung von bzw. Partizipation an Medien zum Thema hatte.
  • Das Netzwerk-Projekt ,,Game Days“ in Osnabrück und Göttingen von LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V., welches für Jugendliche, Eltern und Fachkräfte entwickelt wurde und analoges wie digitales Spielen, Making-Projekte, Game-Design, Eltern-LAN-Partys, Vorträge etc. im Angebot hatte
  • Den Sonderpreis in der Kategorie „Let’s save our planet – Medienpädagogische Projekte zur ökologischen Transformation“  gewann das Projekt „#CoR – Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln.“ von medienblau in Kassel unter Einbezug einer ganzen Schule mit rund 600 Schüler*innen
  • „Besondere Anerkennung“ erhielt das Projekt „Besser spielen! #gamingbielefeld“ vom Netzwerk Gaming im Bielefelder Jugendring e.V., für welches rund 20 lokale Jugendinstitutionen kontinuierlich zusammenkommen, um dauerhafte Angebote rund um die Gaming-Kultur von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln

Der Dieter Baacke Preis richtet sich an Projekte außerschulischer Träger und Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern. Bewerbungsfrist ist jeweils der 31. Juli des laufenden Jahres. Mehr Informationen finden Sie hier.

Quelle: GMK – Pressemitteilung zu den Preiträger*innen des Dieter Baacke Preises 2022 (24.11.2022)

Kommentare 0

Ausschreibung Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2023 / 13.02.23

Auch im nächsten Jahr werden wieder „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“ ausgezeichnet. Bewerbungen können von Teams, Personen und Einrichtungen eingereicht werden, die innovative Ideen in öffentlichen oder wissenschaftlichen Bibliotheken, deren Umfeld oder allgemein bei der Informationssuche bzw. Wissensvermittlung entwickelt und umgesetzt haben. Mit dem Preis werden insgesamt zwei Einzelpersonen oder Gruppen ausgezeichnet. Besonders im Fokus liegen Projekte und Services, die zum Mitmachen anregen und zur Übertragung auf andere Einrichtungen geeignet sind.  Der Preis wird vom Verlag de Gruyter gestiftet und in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung im Rahmen des Bibliothekartags 2023 in Hannover vergeben. Die Preisträger/-innen aus den letzten Jahren finden Sie unter https://cloud.newsletter.degruyter.com/zukunftsgestalter2022.

Die Bewerbungen müssen bis zum 13.2.2023 beim Verlag als E-Mail-Attachment vorliegen (senden an: florian.hoppe@degruyter.com<mailto:florian.hoppe@degruyter.com

Kommentare 0

Ausschreibung Pu­bli­zis­ten­preis der deut­schen Bi­blio­the­ken 2023 / 08.01.23

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), der Berufsverband Bibliothek Information e.V. (BIB) und der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) vergeben auch im nächsten Jahr den mit 7.500 Euro dotierten „Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken“. Eingereicht werden können Bewerbungen bzw. Vorschläge von journalistischen Beiträgen, die in den Jahren 2010 und 2022 erschienen sind. Der gleiche Beitrag kann nicht ein weiteres Mal eingereicht werden. Weiterhin darf es sich nicht um eine Auftragsarbeit handeln. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury.

Der Preis wird voraussichtlich im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Bibliothekskongresses 2023 in Leipzig verliehen. Einsendeschluss für Bewerbungen ist Sonntag, der 08.01.2023.


Weitere Informationen zum Publizistenpreis unter https://www.bibliotheksverband.de/publizistenpreis-der-deutschen-bibliotheken

Kommentare 0

Einladung zu Diskussionsveranstaltungen „Bibliotheken, Kinder und Literatur in der Ukraine – im Krieg und im Frieden“

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V (vbnw) lädt zu zwei öffentlichen Veranstaltungen, die im engen Bezug zum aktuellen Krieg in der Ukraine stehen.

In den Blick genommen wird die aktuelle Situation von Menschen, die in ukrainischen Bibliotheken und Verlagen arbeiten, die sich auf Kinder- und Jugendliteratur spezialisiert haben. Zugleich wird die Lage von Kindern und Jugendlichen in der Ukraine betrachtet, die wie in allen Kriegen zu den besonders schutzlosen und bedürftigen Opfern zählen.

Referentinnen der Diskussionsveranstaltungen „Bibliotheken, Kinder und Literatur in der Ukraine – im Krieg und im Frieden“ sind Frau Alla Gordiienko, die Generaldirektorin der Nationalbibliothek der Ukraine für Kinder in Kijv, Frau Olha Dubova, Leiterin der Abteilung für fremdsprachige Literatur an derselben Bibliothek, und Frau Anna Tyurina, Co-Verlegerin beim Krokus Verlag, Charkiw/ Schwalmstadt.
Um diese Fragen geht im Einzelnen:

  • Wie lebt und arbeitet es sich unter diesen Bedingungen?
  • Können kulturelle Institutionen in dieser besonderen Situation Beiträge leisten, um es gerade Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, die Situation besser zu bewältigen? Welche Möglichkeiten gibt es, jene dabei zu unterstützen?
  • Wie stellt sich die aktuelle Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in der Ukraine dar?

Zugleich möchten die Veranstaltungen auch dazu beitragen, das Wissen über das ukrainische Kulturleben zu erweitern und Bewusstsein und Neugier dafür zu wecken, wie in diesem für viele Deutsche weitgehend unbekannten Land gelebt und gearbeitet wird.

Die erste Veranstaltung, die von der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn organisiert wird, findet statt am Montag, den 5. Dezember 2022, von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr, im Institut Français, Adenauerallee 35, 53175 Bonn.
Die zweite Veranstaltung wird von der UB der RWTH Aachen ausgerichtet und findet am Mittwoch, den 7. Dezember, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, im Super C, Ford-Saal, Templergraben 57, 52062 Aachen statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird wahlweise Englisch und Deutsch gesprochen. Zur Unterstützung des Austausches steht die muttersprachliche Übersetzerin Ludmyla Yudko (aus Königswinter) freundlicherweise zur Verfügung.

Quelle: vbnw-Einladungsschreiben vom 01.11.22

Kommentare 0

Digitaltag: Publikumspreis für digitales Miteinander 2022 / 30.11.22

Der Digitaltag vergibt auch in diesem Jahr wieder den Publikumspreis für digitales Miteinander. Gesucht werden Projekte, die sich für digitale Teilhabe und gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen – im digitalen Raum oder mithilfe digitaler Technologien. Projekte, die das Publikum bei einer Online-Abstimmung im Dezember am meisten überzeugen, gewinnen. In jeder Kategorie erhalten die drei Erstplatzierten ein Preisgeld von 5.000€ (1. Platz); 2.000€ (2. Platz) und 1.000€ (3. Platz). Eine Bewerbung ist bis 30. November möglich.

Alle Infos zur Bewerbung und zum Preis unter www.digital-miteinander.de/publikumspreis

Kommentare 0

Internationaler Fahrbibliothekskongress in Cuxhaven / 08.09. – 09.09.2023

Am 8. und 9. September 2023 findet in Cuxhaven der zweite internationale Fahrbibliothekskongress (IFBK) in Deutschland statt. Veranstalter ist die Fachkommission Fahrbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) in Kooperation mit der Stadt Cuxhaven. Schwerpunkt ist neben einem vielfältigen Vortragsprogramm der fachliche Austausch zwischen den Beschäftigten in den Fahrbibliotheken sowie ein buntes Veranstaltungsprogramm für die breite Öffentlichkeit direkt im Hafengebiet und „hinterm Deich“. Mehr Informationen unter https://www.fahrbibliothek.de/ifbk23/

Kommentare 0

Online-Seminar zu Gamification / 30.11.

In der Wirtschaft ist Gamification oder auch Spielifizierung seit Jahren ein legitimes Mittel, wenn es um Motivationsmechanismen und Selbstwirksamkeitserwartung am Arbeitsplatz geht. Die Intention ist klar: Motivierte Arbeitnehmer*innen sind gute Arbeitnehmer*innen. Spielerische Impulse wirken sich scheinbar als Win-Win-Situation für beide Seiten des Arbeitsverhältnisses aus.
Auch in der (non)formale Bildung wird Gamification als Möglichkeit zur spielerischen Vermittlung von Inhalten diskutiert. Wie sehen konstruktive Ansätze in Bildungskontexten aus und wie kann ich diese selbst gestalten und umsetzen? Welche Gelingensfaktoren sollten auf jeden Fall berücksichtigt sein und welche Fallstricke bzw. No-Gos sollten vermieden werden? Diesen und weiteren Fragen werden wir in einem Mix aus Input und Interaktion nachgehen.
Der Online-Workshop findet am 30. November 2022 von 9.30 bis 12.00 Uhr via Zoom statt.

Mehr Informationen und die Anmeldung unter https://www.digitalcheck.nrw/termine/301122-online-seminar-gamification-spielerisch-zum-lern-erfolg-ohne-sich-dabei-zu-verzocken

Kommentare 0

3. Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken / 22.-25.02.23

Unter dem Motto „User First!“ beleuchtet die Konferenz die Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit im gesellschaftlichen Kontext. Ausgangspunkt ist ein Blick auf fast drei Jahre Pandemie und die drängenden Bedarfe von Kindern, Jugendlichen und Familien, die entweder in dieser Zeit neu entstanden sind oder durch die Auswirkungen der pandemischen Lage nur umso sichtbarer wurden. Mehr Informationen unter https://kulturellebildung.de/kurse/3-fachkonferenz-kinder-und-jugendbibliotheken-2/#programm

Kommentare 0

dbv: Fortbildungsreihe „Barrierefreiheit in Bibliotheken“ geht weiter

Am 02. November von 15-16 Uhr wird die nächste Fortbildung der Reihe „Barrierefreiheit in Bibliotheken: Alles inklusive“ stattfinden. In dieser Fortbildung geht es um „Gebärdensprache(n) in Bibliotheken“. Das besondere an dieser Fortbildung ist, dass der Vortrag in Gebärdensprache gehalten und in simultan in Lautsprache gedolmetscht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am 02. November können Sie sich direkt anmelden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des dbv.

Kommentare 0

Noch Plätze frei: Kontaktstudienmodul für Bibliothekspädagogik / 06.11.22

Am 25. November 2022 startet das nächste Modul „Kooperationsmanagement in der Bildungslandschaft“ (Dozent: Dr. Wolfgang Eckart). Bewerbungsschluss ist der 06.11.22.

Themen und Lernziele des Moduls

–       Formen und Modellen der Kooperation

–       Der Entwicklung einer gemeinsamen Kultur des Wandels

–       Konzepten für ein praxisorientiertes Kooperationsmanagement

–       Dem Ausbau der Kooperationskompetenz als strategischem Ansatz

2023 folgen weitere Module, die ebenfalls für das CAS Bibliothekspädagogik anrechenbar sind:

  • Teaching Literacy, Start: 16.05.2023 (Dozent: Dr. Wolfgang Eckart)
  • Bibliothekspädagogik, Start: 22.09.2023 (Dozent: Prof. Dr. Richard Stang)
  • Lernort Bibliothek, Start: 05.04.2024 (Dozent: Prof. Dr. Richard Stang)

Mehr Informationen unter https://www.hdm-weiterbildung.de/berufsbegleitendes-kontaktstudium/bibliotheks-und-informationsmanagement.