Alle Artikel mit dem Schlagwort “IFLA

Kommentare 0

Bibliothek & Information International vergibt 50 Stipendien für den IFLA Weltkongress 2021

Der IFLA-Weltkongress 2021 findet dieses Jahr vom 17.-19. August 2021 ausschließlich digital statt. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut fördert Bibliothek & Information International 50 Stipendien für eine Onlineteilnahme. Die Stipendien sollen insbesondere junge Kolleginnen und Kollegen ermuntern die IFLA kennenzulernen und sich in den in diesem Jahr vielfach neu zu besetzenden Sektionen zu engagieren. Die Anträge müssen bis zum 4. Juli 2021 online eingereicht werden. Als Gegenleistung wird ein kurzer Bericht über die Teilnahme am Kongress erwartet. Alternativ kann die Berichterstattung auch über einen Social-Media-Kanal erfolgen.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden sich hier. https://bi-international.de/de_DE/kongressteilnahmen#kongressteilnahme-dia

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Neue IFLA-Sektion „Environment, Sustainability and Libraries“ gegründet

Auf Initiative von Petra Hauke vom Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt Universität zu Berlin wird die Special Interest Group „Environment, Sustainability and Libraries (Umwelt, Nachhaltigkeit und Bibliotheken) zur neuen IFLA-Sektion erhoben. Interessierte IFLA-Mitglieder, die sich für Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen engagieren und die UN-Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 unterstützen, sind aufgerufen eine Mitgliedschaft für die zukünftige Sektion zu unterzeichnen. Für die zukünftige ENSULIB-Sektion werden 40 neue Mitglieder gesucht.

Quelle: Ifla-Deutschland.de: „Mitglied werden: ENSULIB wird zur neuen IFLA-Sektion“ (15.07.2020), online verfügbar unter: http://www.ifla-deutschland.de/2020/07/15/mitglied-werden-ensulib-wird-zur-neuen-ifla-sektion/

Nachrichtenbild
Kommentare 0

IFLA: Stellungnahme zur geplanten Reform des EU-Gesetzes über Digitale Dienste

Die Europäische Union plant das Gesetz über Digitale Dienste (Digital Service Act) zu reformieren. In einem ersten Schritt hat die Europäische Kommission zwei Entwürfe veröffentlicht um durch Onlinebefragungen Bereiche zu ermitteln, die von der Gesetzesreform abgedeckt werden sollten.

Die Reform könnte potenziell einige Auswirkungen auf die Arbeit von Bibliotheken haben. Daher hat die IFLA eine Stellungnahme als Antwort auf die Entwürfe erarbeitet, die im speziellen die Perspektive der Bibliotheken in den Fokus nimmt.

Zu den Stellungnahmen in englischer Sprache gelangen Sie hier.

Quelle: IFLA in Deutschland: „IFLA nimmt Stellung zur geplanten Reform des EU-Gesetzes über Digitale Dienste“ (zuletzt aufgerufen am 02.07.2020) online verfügbar unter: http://www.ifla-deutschland.de/2020/07/01/ifla-nimmt-stellung-zur-geplanten-reform-des-eu-gesetzes-ueber-digitale-dienste/

 

 

 

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Umfrage zum Public-Library-Manifest: IFLA bittet Bibliotheken um Teilnahme

Das Public-Library-Manifest der IFLA/UNESCO hat im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Die IFLA-Sektion Öffentliche Bibliotheken will nun mit einer Umfrage überprüfen, welche Bereiche des Manifests ergänzt werden könnten, und fordert deshalb auf sich bis 31. Mai zu beteiligen. Hier geht es zur Umfrage.

Das Manifest von 1994 bringt das Vertrauen der UNESCO in die Öffentlichen Bibliothek als lebendige Kraft für Bildung, Kultur und Information und als ein wesentliches Mittel zur Förderung des Friedens und des geistigen Wohls in den Köpfen von Männern und Frauen zum Ausdruck.

Quelle: Website IFLA Deutschland: „Umfrage und Mitarbeit: IFLA-Public-Library-Manifesto“ (26.03.2020), online unter http://www.ifla-deutschland.de/2020/03/26/umfrage-und-mitarbeit-ifla-public-library-manifesto/

Nachrichtenbild
Kommentare 0

Gewinner des IFLA Green Library Award 2020 stehen fest

Die Rangsit University Library in Thailand erhält den IFLA Green Library Award. Die fünf Nächstplatzierten kommen aus China, Kroatien, Ungarn, Senegal und Sri Lanka. Das hat die Special Interest Group „Environment, Sustainability and Libraries“ (ENSULIB) bekanntgegeben. Insgesamt gab es 50 Bewerbungen für den Preis. Der Preis wird am 18. August im Rahmen des IFLA Kongresses in Dublin verliehen. Mehr Informationen unter https://www.ifla.org/node/92963?og=479

Quelle: Website Berufsverband Information Bibliothek: „IFLA  Green Library Award 2020“ (23.03.2020), online unter https://www.bib-info.de/berufsverband/aktuelles/artikel/ansicht/ifla-green-library-award-2020-1/

 

 

 

Nachrichtenbild
Kommentare 0

World Urban Forum: IFLA stärkt Position von Bibliotheken

Erstmals hat der Weltbibliotheksverband IFLA aktiv am World Urban Forum (WUF) teilgenommen. Das alle zwei Jahre stattfindende Weltstädteforum wird vom UN-Programm für menschliche Siedlungen – UN HABITAT – organisiert. Auf dem Forum diskutieren Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über Fragen wie: Wie wird städtisches Leben in Zukunft aussehen? Und wie können wir es nachhaltig gestalten? Das diesjährige WUF mit 13.000 Teilnehmer*innen aus aller Welt fand vom 8. bis 13. Februar in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) statt und stand unter dem Motto „Cities of Opportunities: Connecting Culture and Innovation“.

Die Vertreter der IFLA waren in vier Veranstaltungen vertreten und machten auf die grundlegende Bedeutung von Bibliotheken für die Entwicklung von stärkeren, gerechteren und nachhaltigeren Gemeinschaften aufmerksam – mit Erfolg: In der Abschlusserklärung des World Urban Forum wurde festgehalten, dass Bibliotheken zu den zentralen kulturellen Diensten gehören, die es den Städten und Kommunen ermöglichen, den sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen, politischen und kulturellen Fortschritt voranzutreiben.

Die IFLA sieht dies als Chance für Bibliotheken, sich als Schlüsselakteur sowohl in der Stadtentwicklungs- als auch in der Kulturpolitik zu positionieren.

Quelle: Pressemitteilung der IFLA vom 13.02.2020 (zuletzt aufgerufen am 27.02.2020), online unter https://www.ifla.org/node/92893

Kommentare 0

IFLA sucht „Public Library of the Year 2020“

Bis 15. April 2020 können sich Bibliotheken als weltweit beste öffentliche Bibliothek des Jahres 2020 bewerben. Verliehen wird der mit 5.000 US-Dollar dotierte Preis während des IFLA-Kongresses in Dublin vom 15. bis 21. August 2020. Preisträger 2019 war die Bibliothek Oodi in Helsinki.

Um sich für die von der IFLA vergebene Auszeichnung für 2020 qualifizieren zu können, muss die Bibliothek zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 31. Dezember 2019 gebaut worden sein oder sich in einem Gebäude befinden, das bisher nicht als Bibliothek genutzt wurde. 

Über diesen Link finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen zur Bewerbung: https://www.ifla.org/node/92844?og=49

Quelle: Website IFLA, zuletzt aufgerufen am 13.02.2020, online unter https://www.ifla.org/node/92844?og=49

 

Nachrichtenbild
Kommentare 0

IFLA veröffentlicht Trend Report Update 2019

Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) hat ihr jährliches Update für den Trend Report veröffentlicht. Im Rahmen des Updates werden insbesondere folgende Themen in den Blick genommen:

  1. Die Konfrontation mit zunehmender Unsicherheit im eigenen Umfeld (engl. Original: „Dealing with Uncertainty“), insbesondere im Hinblick auf grundlegende Veränderungen in Politik und Gesellschaft, welche individuelle Bedürfnisse und Interessen beeinflussen.
  2. Das Verfolgen eines ganzheitlichen Ansatzes vor dem Hintergrund der wachsenden Komplexität von Entscheidungen (engl. Original: „adopting holistic approaches“), z.B. das Anbieten von möglichst umfassenden, themenübergreifenden Services.
  3. Das Diskutieren und Umsetzen von Interessen auf neuen Ebenen in größerem Maßstab (engl. „working at a scale“), z.B. ermöglichen neue Technologien, nicht nur zu sehen, was international vor sich geht, sondern auch international zu agieren.

Das Update auf englischer Sprache können Sie hier einsehen.

Quelle:
IFLA- „IFLA Trend Report: Update 2019“ (13.01.2020), online einsehbar unter:
http://www.ifla-deutschland.de/2020/01/08/ifla-trend-report-update-2019/

 

Kommentare 0

Bewerbung für den IFLA-Marketing-Award; 07.02.2020

Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) hat für das Jahr 2020 einen Marketing-Award für kreative und ergebnisorientierte Marketingprojekte oder -kampagnen im Bibliotheksbereich ausgeschrieben. Bis zum 07.02.2020 kann man sich für den in Kooperation der „IFLA Section Management and Marketing“ und „PressReader“ vergebenen Preis bewerben. Die ersten drei Finalisten erhalten einen Zuschuss für die Teilnahme am World Library and Information Congress 2020 (WLIC) in Dublin.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

Quelle:
IFLA in Deutschland- „Zuschüsse für WLIC-2020 zu gewinnen, bewerben für IFLA-Marketing-Award bis 07.02.2020“ (13.01.2020), online verfügbar unter: http://www.ifla-deutschland.de/2020/01/08/zuschuesse-fuer-wlic-2020-zu-gewinnen-bewerben-fuer-ifla-marketing-award-bis-07-02-2020/?fbclid=IwAR0kMZjgNyBNGaTsOvex2KeX6eTWJiBq3dQ_fB6TyCEAAxVsD_KLkgr5sSE

Nachrichtenbild
Kommentare 0

IFLA: Neue Strategie 2019 bis 2024

2017 startete in Athen der weltweite und partizipative Prozess der IFLA zur Erarbeitung einer globalen Vision. Eine Online-Befragung folgte, weitere Anregungen und Wünsche wurden dann 2018 in einem Idea Store im Web eingeholt. IFLA nutzte diese umfassende Befragung seiner Mitglieder außerdem für die Erarbeitung seiner Strategie für die Jahre 2019 bis 2024. Nach zweijähriger intensiver Diskussions- und Erarbeitungsphase wurde die Strategie auf dem Kongress in Athen präsentiert.

Im Fokus stehen die vier Tätigkeitsfelder Inspirieren, Engagieren, Ermöglichen und Verbinden. Die Strategie verfolgt die Vision „einer starken und vereinten Bibliothekslandschaft als Triebkraft alphabetisierter, informierter und partizipativer Gesellschaften“.

Die Strategie ist online ab sofort auch auf Deutsch verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Video.

Quelle: IFLA: „IFLA hat Strategie vorgestellt“, online verfügbar unter:  http://www.ifla-deutschland.de/2019/09/03/we-are-ifla-neue-strategie-2019-2014-der-ifla-vorgestellt/