Alle Artikel mit dem Schlagwort “Bildungspartner NRW

Lebenslanges Lernen

Kommentare 0

Neues Material der Bildungspartner NRW veröffentlicht

Die Bildungspartner NRW haben zu dem Thema „Bildungspartnerschaften im schulinternen Lehrplan“ neues Material veröffentlicht.  Es beantwortet viele Fragen, die häufig von außerschulische Lernorten gestellt werden wenn es um die Verankerung in den bestehenden schulischen Strukturen geht. Folgende Fragestellungen werden erläutert:

  • „Wie sind die fachlichen Kernlehrpläne aufgebaut und wie können wir unsere Angebote daran anlehnen?
  • Was ist demgegenüber ein schulinterner Lehrplan?
  • Wer erstellt ihn und welche Bedeutung hat es, als außerschulischer Partner dort aufzutauchen?“

Das vollständige Material und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bildungspartner NRW.

Quelle: Newsletter bildungspartner-info Nr. 03 2018 „Neues Material II: Bildungspartnerschaften im schulinternen Lehrplan verankern“ (10.04.2018)

Kommentare 0

Moers: Rallye über die Bibliothek gewinnt Preisgeld – Wettbewerb „Wir durch NRW“

Die Bibliotheks-AG der Hermann-Runge-Gesamtschule in Moers hat beim WDR-Wettbewerb „Wir durch NRW“ 300 Euro Preisgeld gewonnen. Die Aufgabe war digitale Themenrallyes zum Lieblingsort der Schüler zu erstellen, in diesem Fall die Bibliothek. Es wurden Rätsel und Aufgaben für Gleichaltrige erstellt , die spielerisch die Bibliothek entdecken können. Initiiert wurde der Wettbewerb für alle 3. bis 6. Klassen in Nordrhein-Westfalen von der Redaktion „Planet Schule“ und Bildungspartner NRW .

Quelle: Focus online – „Preis für Hermann-Runge-Gesamtschule und Bibliothek“ (zuletzt aufgerufen am 25.04.2018), online verfügbar unter: https://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/stadt-moers-preis-fuer-hermann-runge-gesamtschule-und-bibliothek_id_8811671.html

Kommentare 0

Dülmen: Stadtbücherei geht neue Bildungspartnerschaft mit Gymnasium ein – Schüler unterstützen die Bibliothek

Die Stadtbücherei Dülmen und das Clemens-Brentano-Gymnasium sind eine neue Bildungspartnerschaft eingegangen. In den vergangenen Jahres gab es schon häufiger Projekte der beiden Einrichtungen, diese wird nun ausgebaut. Neben regelmäßig (mind. alle zwei Jahre) stattfindenden Kunstausstellungen der Schüler in der Bibliothek, werden für alle fünften Klassen Führungen in der Bücherei durchgeführt. Bei diesen Führungen gibt es den besonderen Part der Recherche für bspw. Referate. Oberschülern wird die ergänzende Facharbeitsrecherche angeboten.

Als Ergänzung zu dem klassischen Angebot im Rahmen der Bildungspartnerschaft gibt es jetzt auch eine Zusammenarbeit im Bereich Gaming. Jeweils zwei Schüler des Gymnasiums werden in der Bibliothek die Gaming-Ecke betreuen und als Experten vor Ort für alle Interessierten zur Verfügung stehen. Die Schüler unterstützen die Bibliothek mit ihrem Expertenwissen nicht nur bei der Eröffnung am 26. Mai sondern auch an 4 weiteren Aktionstagen.

Quelle: Dülmener Zeitung – „CBG und Bücherei werden Partner“ (zuletzt aufgerufen am 14.03.2018), online verfügbar unter: http://www.dzonline.de/Duelmen/3218208-Medienkompetenz-und-Spass-am-Spielen-CBG-und-Buecherei-werden-Partner

Kommentare 0

Bildungspartner NRW: Dokumentation Bildungspartnerkongress 2017

Bildungspartner NRW hat auf seiner Webseite Fotos, Videos und weitere Materialen des letzten Bildungspartnerkongresses  unter dem Thema „Gutes Morgen! Zukunft wird von uns gemacht“ in Essen hochgeladen. Auf der Veranstaltung wurden Beispiele für eine Zusammenarbeit zwischen Schulen und außerschulischen Institutionen vorgestellt. Unter anderem können die anfängliche Talkrunde, eine Bildergalerie, Präsentationen der Workshop-Vorträge sowie die Keynote von Prof. Dr. Ute Stoltenberg „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – Aufgabe für Bildungseinrichtungen und Kommunen“ online eingesehen werden.

Zur Materialsammlung kommen Sie hier.

Quelle:
Newsletter bildungspartner-info 08/17 (20.11.2017)

 

Kommentare 0

7. Bildungspartnerkongress, 13.10.2017

Der Bildungspartnerkongress findet am 13. Oktober 2017 zum 7. mal im Haus der Technik in Essen statt.

Der 7. Bildungspartnerkongress findet am 13. Oktober 2017 im Haus der Technik in Essen statt. In diesem Jahr steht er mit dem Titel „Gutes Morgen! Zukunft wird von uns gemacht.“ ganz im Zeichen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Damit greift man ein Thema auf, das zurzeit auf Landesebene breit und dauerhaft verankert wird. Die Keynote von Prof. Dr. Ute Stoltenberg von der Leuphana Universität Lüneburg zeigt auf, warum eine Bildung für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Querschnittsaufgabe des schulischen und außerschulischen Lehrens und Lernens ist und warum es sich lohnt, diese im Rahmen der Kooperationen von Schulen und außerschulischen Partnern zu fördern. Passend dazu gibt es spannende Praxisbeispiele, Projekte und Konzepte zu Kooperationen, die Schülerinnen und Schüler darin stärken, den großen ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit aktiv zu begegnen und eigene Wege für ein gutes Heute und Morgen für alle zu gestalten. Und auch der Austausch wird nicht zu kurz kommen: In den Pausen bleibt genügend Zeit, um an Treffpunkten mit verschiedenen Bildungsakteuren in den Dialog zu treten.

Da die Teilnehmerzahl in den Seminaren begrenzt ist, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Anmeldeschluss ist der 09.10.2017.

Programm

Online-Anmeldung

Kommentare 2

BIPARCOURS – Zur Nachahmung empfohlen

Die App BIPARCOURS bietet für Kultur- und Bildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen einfache und schnelle Möglichkeiten, Rallyes, Quiz, Entdeckungstouren und andere selbsterkundende Unterrichtsangebote mit schulischen Lerngruppen durchzuführen.

Auch in Bibliotheken sind seit Veröffentlichung  der App viele schöne Parcours erstellt worden, die als Inspiration und Anschauungsmaterial dienen können. Eine Auswahl nachahmenswerter Beispiele möchten wir hier vorstellen.

BIPARCOURS_Logo

Der Link neben  dem Titel führt jeweils zu einer Kurzbeschreibung und dem QR-Code der Rallye. Wer es ausprobieren will, kann direkt mit der App BIPARCOURS auf dem Smartphone oder Tablet starten und den Code damit einscannen.  Wer es selber probieren will: Seit 2017 gibt es auf der Seite von Bildungspartner NRW neben der pädagogischen Handreichung übrigens auch eine Schritt-Für Schritt-Anleitung zum Parcours-Creator.

Beispiele aus Bibliotheken:

Kreativ Parcours
Dieser Parcours wurde von Bildungspartner NRW als Beispiel speziell für Bibliotheksbeschäftigte entwickelt. Sie finden dort zu Beginn auch theoretische Hinweise für die Gestaltung, z. B. zum Thema Gruppenbildung oder Punktevergabe.
Link: https://biparcours.de/bound/kreativparcours

Eine märchenhafte Bibliotheksrallye (Stadtbibliothek Mülheim)
Dieser BIPARCOURS der ersten Stunde wurde 2015 im Rahmen des Wettbewerbs Kooperation.Konkret ausgezeichnet. Hier können Kinder ihr Märchenwissen testen und in Gruppenarbeit sogar ein selbst geschriebenes Märchen verfilmen. Der Parcours macht Lust auf weitere Bibliotheksbesuche. Etwas anspruchsvoll erscheint der Einstieg in die Rallye direkt mit dem OPAC ohne weiteres „Warmwerden“ mit der App. Das muss vermutlich gut begleitet werden.
Link: https://biparcours.de/blog/56a239edb8cda8d36c000043

Bücherei ganz easy (Stadtbücherei Münster)
Die Entdeckungstour durch die Stadtbücherei Münster geht gekonnt mit Fotos um und reizt sämtliche möglichen Frage- und Aufgabenformen der App sinnvoll aus. Für die Arbeit mit Gruppen könnte sich allerdings schwierig erweisen, dass der Parcours nicht in Abschnitte unterteilt ist, sondern linear durchgespielt werden muss.
Link: https://biparcours.de/bound/Buecherei-ganz-easy-Gruppe-1

Wo ist Anna Bücherwurm? (Stadtbibliothek Solingen)
Klein, aber fein! Hier überzeugen z. B. die nette Rahmengeschichte vom Bücherwurm, die Nutzung unterschiedlicher Schriftgrößen oder Kinder-Stimmen, die die Audio-Infos einlesen.
Link: https://biparcours.de/bound/duplicate-AnnaBuecherwurm

Mammut Mambo (Stadtbücherei Gladbeck)
Eine Reise durch die Steinzeit wird mit der Förderung von Recherchekompetenz im weitesten Sinne verknüpft. Hier ist die Anbindung von Mitmachen-Stationen (Fühlkiste, Büchertisch…) besonders überzeugend gelungen.
Link: https://biparcours.de/bound/buechereigladbeck

Bücher und Schriften in Ratingen (Stadtbibliothek Ratingen)
Hier steht die gute Idee der Vernetzung  verschiedener Bücherorte im Vordergrund: Wo in der Stadt gab und gibt es überall Bücher und wie kann man sie finden? Einer der wenigen BIPARCOURS, der von Einzelpersonen gespielt werden soll, weil längere Texte gelesen werden müssen.
Link: https://biparcours.de/bound/BuecherRatingen

Bibdetektive (Stadtbibliothek Aachen)
Die Bibliothekseinführung wird hier in eine Detektivgeschichte eingebunden, was sicher sehr zur Motivation der Spielenden beiträgt. Als Belohnung winken zwischendurch immer wieder einzelne Buchstaben, die zusammengesetzt am Ende ein Lösungswort ergeben.
Link: https://biparcours.de/bound/bibdetektive

Besonders motivierende Beispiele von anderen Bildungspartnern:

Borbeck Mitte (Kulturhistorischer Verein Essen-Borbeck)
Der Parcours wurde in Kooperation mit einer Grundschule erstellt. Er wurde von den Bildungspartnern NRW im Wettbewerb Kooperation.Konkret ausgezeichnet. Hier wurden die multimedialen Möglichkeiten der App optimal genutzt. Besonders erwähnenswert ist auch der konsequente Einsatz der Tipp-Funktion nach falschen Antwort-Versuchen. So lassen sich Lern-Fortschritte besonders gut steuern.
Link: https://biparcours.de/bound/borbeckmitte

Das Ruhr-Museum auf Zollverein
Ebenfalls ausgezeichnet wurde dieser Parcours, der anhand vieler  Fotos und aller Aufgabenarten der App gekonnt durch das Ruhr-Museum und das Gelände der Zeche Zollverein führt.
Link: https://biparcours.de/bound/duplicate-raetselhafteszollverein

Bildungspartner NRW lobt regelmäßig Wettbewerbe aus, die sich auch immer wieder der App BIPARCOURS widmen. Unter den bisherigen Preisträgern finden sich weitere nachahmenswerte Beispiele:
http://www.bildungspartner.schulministerium.nrw.de/Bildungspartner/BIPARCOURS/Wettbewerb-Wir-durch-NRW/index-2.html

Das Potenzial der App ist aber gerade auch für Bibliotheken noch längst nicht ausgereizt. So sind neben Bibliothekseinführungen für Klassen weitere Rallyes zur Recherche- und Informationskompetenz, Lektüre-Auswahl, Lesemotivation z. B.  auch Einführungen für neue Lehrerkräfte denkbar. Wir hoffen auf viele weitere gute Beispiele.

Kommentare 0

Wie weit ist mein Buch gereist? Von der Buch-Idee bis zur Ausleihe

Unter diesem Titel stellt die Fachstelle ein beispielhaftes unterrichtliches Bibliotheksangebot für 3. bis 6. Klassen mit sämtlichen Materialien und Anleitungen hier auf der Webseite der Bezirksregierung zur Nachnutzung zur Verfügung: Best Practice-Beispiele, Anleitungen, Publikationen, Präsentationen

In den letzten Wochen demonstrierte und erläuterte Julia Rittel die Planung und Durchführung von Unterrichtskonzepten für Kinder anhand dieses Beispiels auf den regionalen Bibliothekskonferenzen in NRW als Fortbildungsangebot im Bereich Bibliothekspädagogik.

 

Kommentare 4

Bibliothekspädagogische Angebote – Materialsammlung

Für Bibliotheken, die im Bereich Bibliothekspädagogik mehr als Einführungen und Leseförderung anbieten möchten, existieren vielfältige Angebote und Materialien zur Nach- und Weiterverwendung. Um den Einstieg in die Recherche nach Angeboten zu erleichtern, sind hier exemplarisch Anlaufstellen und konkrete Ausarbeitungen zu verschiedenen Bereichen verlinkt.

Grundlagen

Schulmediothek.de – das Fachportal zum Thema Bibliothek & Schule
Das Fachportal richtet sich an Schulbibliotheken sowie Öffentliche Bibliotheken, die mit Schulen zusammenarbeiten. Es liefert Tipps und Beispiele zu bibliotheksgestützten Unterrichtsvorhaben, Bibliothekseinführungen oder Informationskompetenzvermittlung und Leseförderung.

learn:line NRW
Die Suche bietet Zugriff auf Lernmedien wie z.B. Texte, Arbeitsblätter oder Unterrichtsplanungen, die nach Bildungsbereich, Fach, Medientyp, Sprache und Urheberrecht gefiltert werden können. In Kürze soll auch Einschränkung nach Lernort und Bibliotheksangebot möglich sein.

BIPARCOURS – die Bildungsapp
Mit dieser App können Bibliotheken Quizanwendungen, Themenrallyes und Führungen zu vielfältigen Fragestellungen und Themen erstellen. Der Blog bietet hilfreiche Hinweise und Parcours-Beispiele.

Deutscher Bildungsserver – Informationen zu MOOCs
MOOCs (Massive Open Online Courses) sind offene Online-Kurse, die zum selbstständigen Lernen genutzt werden können.

Medienkompetenz

Medienpass NRW
Ziel des Medienpasses NRW ist die Förderung von Medienkompetenz, anknüpfend an die Lehrplaninhalte. Bibliotheken, die Angebote für Schulen konzipieren möchten, bietet die Seite vielfältige Informationen und Materialien über den Lehrplankompass.
https://www.youtube.com/watch?v=cPAxjCEC7G8

Medienpädagogik Praxis Blog
Der Blog bietet neben regelmäßigen neuen Beiträgen eine umfangreiche Sammlung von Projekten und Konzepten von verschiedenen Medienpädagoginnen und -pädagogen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Medienkompetenz-Kitas – Medien aktiv
Für Veranstaltungen mit Kitakindern gibt es hier Anregungen und Materialien.

Medienpädagogischer Atlas NRW
Bibliotheken in NRW können den Medienpädagogischen Atlas nutzen, um Kooperationspartner zu finden oder gefunden zu werden.

Bibliothekseinführungen und Klassenführungen

Klassenführungen & Medienrallyes auf schulmediothek.de
Hier sind konkrete Konzepte mit Hinweis auf Zielgruppe und Dauer nebst Quelle und Ansprechperson für Rückfragen gesammelt.

Wir lesen! – Leseportal des BVÖ – Bibliothekseinführungen
Das Portal stellt verschiedene Konzepte zu Bibliothekseinführungen zusammen.

Unterricht in der Bibliothek

Unterricht in der Bibliothek auf schulmediothek.de
Hier sind Kriterien und Beispielkonzepte für Fachunterricht in der Bibliothek gesammelt.

Auditorix – Hören mit Qualität
Auditorix versammelt Arbeitsblätter, Lernspiele, Hörspielskripte, Übungen und vieles mehr zu den Themen Hören, Stimme, Musik, Geräusche, Technik.

Klicksafe.de – Materialien
Klicksafe bietet Unterrichtsmaterialien und Broschüren für Kinder, Jugendliche und Eltern zu allen Themen rund um „Sicherheit im Netz“.

Bundeszentrale für politische Bildung
Die bpb bietet auf ihrer Seite jede Menge Material zu politischen und geschichtlichen Themen, z.B. Arbeitsblätter, Kurzfilme, Themendossiers, Planspiele und vieles mehr.

Der Lehrerclub der Stiftung Lesen
Der Lehrerclub bietet Zugriff auf Material zu Lese- und Medienförderung, Unterrichtsideen und Filmbildung. Zur Nutzung ist die kostenfreie Registrierung Voraussetzung.

4teachers.de – von Lehrern für Lehrer
Auf dieser Plattform ist Zugriff auf von Lehrern erstelltes Lehrmaterial möglich. Zur Nutzung ist die kostenfreie Registrierung Voraussetzung.

Recherchetraining und Facharbeitsberatung

Dannenberg, Detlev: Leitfaden zur Unterrichtseinheit „Fit für die Facharbeit“ (Schriften zum Lernsystem Informationskompetenz ; 2004) – PDF
Dieser Leitfaden führt in eine Unterrichtseinheit zu Facharbeiten ein und enthält Beispiele und Arbeitsblätter.

Münchner Stadtbibliothek: Wissen Wie! – Recherchetraining – Das Handbuch zur Schulung- PDF
Das Handbuch der Münchner Stadtbibliothek richtet sich an Personen, die für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren und kann als Anregung zur Planung eines Recherchetrainings in der Bibliothek dienen.

Büchereizentrale Schleswig-Holstein: Arbeitshilfen
Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein bietet diverse Arbeitshilfen für Recherchetrainings unter einer CC BY NC-Lizenz zum Download an.

Leseförderung

Lesen in Deutschland – Projekte und Materialien
Lesen in Deutschland ist ein gemeinsames Portal von Bund und Ländern zur außerschulischen Leseförderung. Mit seinem Ideenpoolund mit online verfügbaren Arbeitsmaterialien und Fachstudien will „Lesen in Deutschland“ Anregungen für eigene Aktivitäten vor Ort geben.

„Einfach lesen!“ – Webbasiertes Training
Diese Materialien sind im Rahmen des Workshops „Einfach lesen!“ des dbv entstanden und beziehen sich vorrangig auf interkulturelle Veranstaltungen.

Boys & Books – Empfehlungen zur Leseförderung von Jungen
Das Projekt hat eine Liste verschiedener Projekte zur Leseförderung aus Bibliotheken zusammengestellt, die sich vor allem, aber nicht ausschließlich an Jungen richten.

Literaturtipps

Hanke, Ulrike; Sühl-Strohmenger, Wilfried: Bibliotheksdidaktik – Grundlagen zur Förderung von Informationskompetenz. De Gruyter, 2016. ISBN: 978-3-11-035241-2

Keller-Loibl, Kerstin; Brandt, Susanne: Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken. De Gruyter Saur, 2015. ISBN: 978-3-1103-3688-7

Rössler, Maria Theresia; Sulzenbacher, Gudrun: Neue Lese-Rezepte – kreative Methoden. Tyrolia-Verlag, 2016. ISBN: 978-3-7022-3544-4

Reckling-Freitag, Kathrin: Wenn BibliothekarInnen Schule machen – Grundlagen für bibliothekspädagogische Angebote in der Praxis. Debus-Pädagogik , 2017.

 

Weitere hilfreiche Links zu bibliothekspädagogischen Angeboten dürfen gern in den Kommentaren ergänzt werden.

 

 

 

Kommentare 0

Bildungspartner NRW: „Kooperation. Konkret.“

Noch bis zum 12.09.2016 können Konzepte zu Kooperationsideen zwischen Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen zum diesjährigen Wettbewerb „Kooperation. Konkret.“ Bei Bildungspartner NRW eingereicht werden. Der Wettbewerb läuft dieses Jahr unter dem Motto „Guten Morgen!“ und hat als Mittelpunkt die Bildung nachhaltiger Entwicklung. Die drei auszuzeichnenden Kooperationsideen sollen die ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen dieser Zeit behandeln und erhalten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €. Das Preisgeld soll zur Förderung der eingereichten Projektideen dienen und im Schuljahr 2016/2017 eingesetzt werden.

Hier findet sich der Bewerbungsbogen als Word-Dokument.
Weiter Informationen erhält man auf der Seite von Bildungspartner NRW.

Quelle: Bibliotheksportal

Kommentare 0

Medienbildung in Bibliotheken und Schulen

Auf Schulmediothek.de steht ein Bericht über die Vorträge auf dem 103. Bibliothekartag im Vortragsblock: „Bibliothek und Schule“. Ihr Resümee:

  • Schulbibliotheken sind zu unterstützen
  • Fachkräfte aus der Bibliothek sollen sich pädagogisch engagieren
  • Schulbibliotheken sind keine Konkurrenz für öffentliche Bibliotheken, sondern Türöffner
  • Nicht auf Schulen oder Lehrkräfte warten, sondern das Bibliotheksangebot an die schulische Bedarfslage anpassen und Lehrkräfte aktiv ansprechen
  • Schul- und Öffentliche Bibliotheken können sich als „teaching libraries“ als Orte des Kompetenzerwerbs unentbehrlich machen.

Quelle:  http://www.schulmediothek.de/startseite16.html?id=1046&news_id=594